Krankheitserreger


Die Krankheitserreger bzw. Verursacher sind vielfältig in ihrem Erscheinungsbild. Einige dieser Wesen und Erreger-Syndrome konnten wir in unserem SEO Labor ausmachen und genauer identifizieren.

Die bekanntesten Krankheitserreger einer Webseite sind:

  • Technischer Versagervirus (heilbar, therapierbar)
    Ein chirurgischer Fehleingriff am Patienten der zu Durchblutungsstörungen bis hin zum Herzstillstand führen kann. In Fachkreisen nennen wir das Indexierungs- und Crawlschwierigkeiten

 

  • Massenlink-Virus (schwer heilbar)
    Ein durch falschen Umgang hervorgerufener Krankheitserreger, der bei Infizierung nur sehr schwer heilbar ist – hier hilft nur Geschehenes zu überdenken und zu korrigieren und danach vor Google zu Abbitte zu leisten (Antrag auf erneute Überprüfung)

 

  • Halbwissenverschlimmbesserungsvirus (heilbar, therapierbar)
    Ein weit verbreiteter Virus, welcher häufig unscheinbar Einzug in die internen Prozesse der Webseitengestaltung hält. Allzu oft wird die Erkrankung durch diesen Virus in einem viel zu späten Stadium entdeckt und bedarf dann einer Behandlung auf der Intensivstation.

 

  • GierGier-Virus (schwer heilbar, therapierbar)
    Getrieben von Profit und Macht benebelt dieser Virus den Kopf der Verantwortlichen und damit das Wohlbefinden des Patienten. Schnellstes Wachstum, Zeitdruck und Stress sowie der Einsatz schlimmster Drogen bringen die Webseite auf kurzzeitige Höhenflüge mit der Folge eines baldigen Absturzes in die Untiefen von Google.

 

  • LoremIpsum-Virus (heilbar, kostspielig therabierbar)
    Content besteht aus Buchstaben und Buchstaben ist ein Wort, welches aus zehn Zeichen sein Dasein berechtigt. Darüber hinaus können zuviele sinnfreie, aneinandergereihte Zeichen dazu führen, dass diese nicht ausreichend qualitativ für die Zeichenerkennungsmaschine (Crawler) sind und damit den Patienten in das bekannte Googlische Abseits befördern. Pandas sind am Anfang kleine pelzige Tiere und leben vorwiegend in der Mitte von China Sie können Fortpflanzung [bearbeiten] und die Paarungszeit der Großen Pandas fällt in die Monate März.

 

  • WoNichtsIstKannAuchNichtsRanken-Viurs (sofort heilbar, wenn man will)
    Reich an Bildern und beweglichen Elementen stecken sich immer häufiger klassiche Kampagnen-Webseiten und neumodische Online-Entwürfe bekannter Modeschöpfer mit diesem Virus an. Der Krankheitsverlauf ist ein wenig so wie der Besuch in einem Nobelrestaurant – am Anfang weiß man nicht wie es ausgesprochen wird, danach freut sich das Auge über das überreichte Gericht und am Ende geht man hungrig und arm nach Hause.

 

  • Webmaster on Steroids / dt. Hans-Dampf-Infekt (heilbar durch Entzug)
    Blut leckend durch den Erfolg ungeplanter viraler Aktionen entsteht ein Suchtpotential, welches den Webmaster in einen Rauschzustand versetzt. In folge dessen konsumiert der Patient über einen kurzen Zeitraum alles was ihm angeboten wird – ein gefährlicher Cocktail, bestehend aus nachgemachten, billigen blauen Verweisen, falscher Beratung und einer guten Portion an Selbstüberschätzung, der nach einem rasanten, steilen Aufstieg in den SERP-Himmel mit dem sicheren  Exitus belohnt wird.

 

  • SEO-1-Euro-Borreliose (nicht heilbar, Überweisung zur Wirtschaftsförderung)
    Die SEO-1-Euro-Borreliose hat eine enorme Infektionsrate und kann daher schon als Volkskrankeit bezeichnet werden. Der Virus tritt in der Regel zusammen mit einem chronischen Finanzleiden auf und ist besonders häufig in der süd-westlichen sowie in den östlichen Regionen der Republik anzutreffen. Ist ein Patient erst einmal mit diesem Virus infiziert, raubt er dem Patienten die Fähigkeit wirkungsvolle und schlagkräftige Maßnahmen durchzuführen. Der Patient verfällt in diesem Zustand häufig den fantastischen Leistungsversprechen typischer Handelsvertreter und begibt sich mit seiner Webseite, geknebelt, in ein jahrelanges Wachkoma.